Informationen - Termine - Berichte - Projekte

Spannender Vortrag zum Syrien-Konflikt mit Kristin Helberg

Etwa 40 Zuhörerinnen und Zuhörer kamen am vergangenen Freitag, den 22. September, ins Justus-Liebig-Haus in Darmstadt, um sich den Vortrag „Brennpunkt Syrien. Die Hintergründe des Konflikts und mögliche Lösungsszenarien“ anzuhören. Auf Einladung unseres Vereins konnten wir die gefragte Nahost-Expertin und Journalistin – Frau Kristin Helberg – als Gast in Darmstadt begrüßen.

Kristin Helberg hat sieben Jahre lang als Korrespondentin in Syrien gearbeitet und gelebt. In ihrem Buch „Brennpunkt Syrien. Einblick in ein verschlossenes Land“ beschreibt sie nicht nur die Hintergründe des Konflikts, sondern gibt auch Einblicke in den Alltag einer vielschichtigen und multireligiösen Gesellschaft.

Zu Beginn ihres Vortrags erläuterte Kristin Helberg, wie es zum Syrien-Konflikt kommen konnte und welche – vorwiegend innenpolitischen – Gründe es dafür gab. In ihrem Vortrag präsentierte Frau Helberg auch die Positionen und Interessen verschiedener Akteure, die direkt oder indirekt an dem Konflikt beteiligt sind und sie schilderte die geopolitische Lage in der Region. Im weiteren Verlauf des Vortrags wurde auf die Problematik des Wiederaufbaus sowie auf die Schwierigkeit einer gesellschaftlichen Aussöhnung hingewiesen.

Zum Schluss skizzierte Kristin Helberg sieben Strategien, welche die europäische Gemeinschaft umsetzen könnte, um dem Blutvergießen in Syrien ein Ende zu bereiten. Deutschland könne dabei eine zentrale Rolle bei der Verfolgung und Bestrafung von Kriegsverbrechen einnehmen.
Die Politikwissenschaftlerin unterstrich zudem die Notwendigkeit einer Änderung der syrischen staatlichen Strukturen und Institutionen, basierend auf Föderalismus und der Erneuerung des Sicherheitsapparates, damit es in Syrien langfristig eine Chance auf Frieden gibt.

Wir danken Frau Helberg für ihren überaus interessanten Beitrag, mit dem sie den Zuhörern/-innen viele wichtige Fakten und Zusammenhänge des Syrien-Konfliktes näherbringen konnte!