Nachrichten

Stellungnahme des Deutsch-Syrischen Vereins zu der geplanten Veranstaltung „Medien im Syrienkrieg – Zwischen Information, Objektivität und Verantwortung“

Der Deutsch-Syrische Verein zur Förderung der Freiheiten und Menschenrechte e.V. (DSV) in Darmstadt möchte zu der geplanten Veranstaltung „Medien im Syrienkrieg – Zwischen Information, Objektivität und Verantwortung“ am 22. September 2017 folgende Erklärung abgeben:

Für die Vorbereitung und Veröffentlichung der Veranstaltung wurde von einer Internetplattform eine Landkarte heruntergeladen, auf der viele Städte des Nahen Ostens eingetragen waren. Der Fokus lag dabei auf Syrien und nicht auf den Anrainerstaaten. Daher wurde leider übersehen, dass auf der Karte das Nachbarland Israel als Palästina bezeichnet wurde. Auf unserer Homepage war der Veranstaltungsflyer einige Tage zu sehen, bis wir dieses bedauerliche Versehen bemerkten und die Landkarte daraufhin sofort gelöscht haben. Dabei entstand der Eindruck, dass es vorsätzliches Handeln unsererseits war, was für Aufsehen sorgte.

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der weltanschaulich ist und dabei stets politisch und konfessionell ungebunden handelt. Unser Leitbild definiert sich durch die Einhaltung der Grundsätze der Menschenrechte und wir vertreten diese in Wort, Schrift und Taten. Wir bekennen uns daher auch zu dieser freiheitlichen und demokratischen Gesellschaftsordnung, die eine zwingende Voraussetzung unserer Arbeit ist.

Unsere Aufgabe ist es, den Menschen in Syrien humanitäre und medizinische Hilfe zu bieten, die vom Krieg, von Gewalt und Flucht betroffen sind. Ebenso ist es – insbesondere als Partner der Stadt Darmstadt – unsere Aufgabe, den Geflüchteten hier vor Ort Integrationshilfe in den Bereichen Bildung/Erziehung, Soziales und Arbeit zu bieten.

Zu keinem Zeitpunkt haben oder werden wir uns politisch in eine Richtung positionieren, noch Hetze betreiben oder unterschwellig eine Botschaft übermitteln.

Es war zu keinem Zeitpunkt unsere Absicht, das Existenzrecht Israels in Frage zu stellen. Wir bedauern ausdrücklich, dass mit der Publikation des Bildes so ein Eindruck entstanden ist.

 

Deutsch-Syrischer Verein zur Förderung der Freiheiten und Menschenrechte e.V.
Pallaswiesenstr. 63 | 64293 Darmstadt | 06151-957 67 50 | www.ds-verein.org

 

Darmstadt, September 2017

 

 

Die Stellungnahme ist unter dem folgenden Link als PDF abrufbar: Stellungnahme DSV