Informationen - Termine - Berichte - Projekte

DSV präsentiert sich bei „Kleine Vereine- Große Wirkung. Die Rolle der syrischen Diaspora bei der Hilfe in Syrien

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH lud die deutsch-syrischen  Hilfsvereine am vergangenen Freitag zu sich nach Berlin ein. Die Veranstaltung stand unter dem Titel: „Kleine Vereine- Große Wirkung. Die Rolle der syrischen Diaspora bei der Hilfe in Syrien“

Vertreter des Bundeministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und der GIZ sprachen sich über das Engagement der deutsch-syrischen Hilfsvereine und vor allem ihre Notwendigkeit aus.

Diese Veranstaltung fand im Rahmen eines Projektes des Verband Deutsch-Syrischer Hilfsvereine e.V. (VDSH), dem der DSV angehört, statt. Gemeinsam haben die Verbandsmitglieder ihr Wissen und ihre Erfahrungen in der Syrienhilfe gebündelt, die schließlich in einem „Best Practices – Leitfaden zur praktischen Syrienhilfe“ zusammengefasst wurden. Dieser Leitfaden wurde in der Veranstaltung in Berlin präsentiert.

Darüber hinaus hatten  die Vereine die Möglichkeit über die Herausforderungen und Schwierigkeiten ihrer Arbeit offen zu sprechen.

Der DSV hatte insbesondere die Möglichkeiten sich dort zu präsentieren. Unter der Moderation von Kirsten Helberg skizzierte Geschäftsführer, Safouh Labanieh, vor allem die Entwicklungen des Deutsch-Syrischen Vereins seit 2011 – der Umstrukturierung eines ehrenamtlichen Vereins hinzu einem hauptamtlich geführten Verein, der durch staatliche Förderungen Hilfsprojekte in Syrien und den Anrainerstaaten realisiert und in kurzer Zeit schnell wachsen und Organisationsstrukturen aufbauen konnte. Er machte vor den Zuhörern deutlich, dass die Umstrukturierung angesichts der Verschlechterung der Lage in Syrien notwendig war. Ehrenamtliche Unterstützung, so er, sei wichtig, aber größere Hilfeleistungen konnten nicht länger alleine auf ehrenamtlichen Schultern getragen werden. Der DSV schloss Kooperationen, lernte dadurch auch die deutsche Förderlandschaft kennen und konnte sich dadurch in Kürze professionalisieren.

Der DSV konnte im Rahmen der Veranstaltung wertvolle Kontakte knüpfen und dankt an dieser Stelle auch noch einmal der GIZ und dem VDSH für diese sehr gelungene Veranstaltung.