Multiplikatoren-Ausbildung für syrische psychologische Fachkräfte

Jetzt spenden

Seit 2014 setzt sich der DSV für eine verbesserte psychologische Versorgung von syrischen Flüchtlingen im türkisch-syrischen Grenzgebiet ein. Psychologen, Pädagogen und Sozialarbeiter in Gaziantep wurden dabei regelmäßig in professionellen Trainings ausgebildet, um dem hohen Fachkräftemangel im Bereich Traumapsychologie und -therapie in der Region entgegenzuwirken und um die stets hohe Zahl an traumatisierten Syrern zu betreuen.

In Kooperation mit unserer Partnerorganisation Elhayat Derneği konnte sogar eine Weiterbildungsstätte in Gaziantep eingerichtet werden, um als Anlaufstelle für Psychologen zu dienen und eine nachhaltige sowie effizientere Weiterbildung zu garantieren.

Mittlerweile ist unser drittes Folgeprojekt – Multiplikatorenausbildung für syrische psychologische Fachkräfte – in Gaziantep gestartet und wird bis Januar 2018 durch das Centrum für internationale Migration und Entwicklung (CIM) gefördert. Besonders interessant an diesem Folgeprojekt ist die Tatsache, dass es in den Trainings nicht nur um reinen Wissenstransfer geht, sondern vor allem auch um die Vernetzung untereinander und um eine Weiterqualifizierung zu Multiplikatoren. Mittels verschiedenster Präsentations- und Moderationstechniken lernen die Teilnehmer, wie sie zukünftig ihr Know-How an weitere Psychologen und Fachkräfte weitergeben können (Spill over).

Das erste Training im Bereich Notfallpsychologie fand vom 28.07. bis zum 30.07. in Gaziantep statt. Insgesamt konnten 35 Teilnehmer durch den syrisch-polnischen Experten Prof. Dr. Bassam Aouil geschult werden. Auf diesem Wege danken wir Prof. Dr. Bassam Aouil für sein Engagement und gratulieren allen Teilnehmern zum erfolgreich absolvierten ersten Training.

Natürlich würden wir uns über Ihre Spenden freuen, um einen noch größeren Beitrag zur therapeutischen Behandlung von traumatisierten Syrern zu leisten!